Berufsbilder und Chancen für Texter

Die meisten denken: „Ein paar lustige Sprüche klopfen, Kaffee trinken und Wortspiele machen, haha.“ Das ist nicht ganz richtig, denn es gibt auch Texter, die lieber Tee trinken. Aber ernsthaft: Texter gehören zu dem am häufigsten nachgefragten Berufsbild in der Kreativ- und Kommunikationsbranche sowie in Unternehmen. Ganz einfach, weil Ideen und Content benötigt werden – weil schlaue Gedanken gedacht und formuliert werden wollen. Und zwar für alle Kanäle, die es gibt. Und natürlich auch für die, die da noch kommen werden. Die möglichen Berufsbilder unserer Absolventen sind entsprechend vielfältig, so gibt es z.B.:

Texter/Copywriter und Konzeptioner

Als Texter verdichtest du komplexe Zusammenhänge zielgruppengerecht in klare und zeitgemäße Botschaften, die du in die Kommunikationsformate offline (Print, TV, Funk) und online (Websites, Social Media) adaptierst. Als Konzeptioner entwickelt du alleine oder im Team Ideen und Konzepte für einzelne Kommunikationsmaßnahmen und umfangreiche Kampagnen, für ganze Websites, für kanalübergreifende Strategien.

Corporate Blogger

Er ist verantwortlich für einen Unternehmensblog, recherchiert Themen, schreibt markenrelevante Beiträge, reagiert auf Kommentare, regelt Beschwerde- und Ideenmanagement. Blogs sind ein wachsender Kommunikationskanal.

Social Media Editor, Social Media Konzepter, Concept Strategist

Sie sind verantwortlich für strategische Planung und Umsetzung von zielgruppenspezifischen Social Media Kampagnen, Social Network Profilen, Fanseiten und Blogs, Smartphone-Applikationen, Online- und Mobile-Websites, Podcasts – und alles, was noch kommt.

UX (User Experience) – Konzepter

Auch bekannt als Informationsarchitekt. Alle relevanten, interaktiven Inhalte auf Websites oder in Online-Kampagnen müssen aus User-Sicht durchdacht und konzipiert werden. Genau das macht ein UX-Konzepter.

Es gibt aber noch ganz andere Berufsbilder für unsere Absolventen

Buch- und Drehbuchautoren, PR-Referenten, Kommunikationsstrategen, Redakteure, Conception Manager, Kreativdirektoren… und wir können uns sicher sein, dass noch in dieser Sekunde ein neues Berufsbild hinzukommt.