Öffentliche Vorlesungen zum Thema „Innovation City 2030“.

1 Kommentar

Im Rahmen einer Kooperation der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und der Texterschmiede Hamburg halten im Wintersemester 2015/2016 führende Köpfe der Kommunikations-, Werbe- und Digitalwirtschaft sechs öffentliche Vorlesungen auf dem Kunst- und Mediencampus. Sie diskutieren Erfolgsrezepte und Auswirkungen der vernetzten Kommunikationskultur im Alltag ebenso wie im Berufsleben.

Am Donnerstag, den 5. November 2015, 19 Uhr wird Hendrikje Blandow-Schlegel, Mitbegründerin des Vereins „Flüchtlingsinitiative Harvestehude“, über Sharing als gesellschaftliches und digitales Phänomen referieren. Was motiviert Menschen zum Teilen und welche Rolle spielt die Digitalisierung hierbei?

Wir laden sehr herzlich ein. Die Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei. Anmeldung erbeten bei elke.petry-raza@hv.haw-hamburg.de

Veranstaltungsort:
HAW Hamburg, Forum Finkenau, Kunst- und Mediencampus Finkenau 35, 22081 Hamburg

In weiteren Vorlesungen wird die atemberaubende Entwicklung der digitalen Gesellschaft aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet:

Programm Wintersemester 2015/2016

19. November 2015, 18 Uhr
Raúl Aguayo-Krauthausen – Gründer des Vereins Sozialhelden
„Einfach mal machen! – Die SOZIALHELDEN und ihre Projekte“

3. Dezember 2015, 18 Uhr
Jens Bley – Managing Partner Living Labs Germany
„eCulture in Smart Cities“

14. Januar 2016, 18 Uhr
Prof Dr. Dirk Lewandowski – Professor für Information Research & Information Retrieval an der HAW
Gesellschaftliche Auswirkungen des Umgangs mit Web-Suchmaschinen
und
Sebastian Mondial – freier Datenjournalist
„Sicher und privat recherchieren: Journalismus nach Snowden.“

21. Januar 2016, 18 Uhr
Michael Matthiass – freier Kreativdirektor
„Verändert die Digitalisierung die Art, wie wir Geschichten erzählen?“

  • Dominik Veken in seiner Vorlesung "Der Sinn des Unternehmens. Wofür arbeiten wir eigentlich?"
  • Dominik Veken in seiner Vorlesung "Der Sinn des Unternehmens. Wofür arbeiten wir eigentlich?"
  • Dominik Veken in seiner Vorlesung "Der Sinn des Unternehmens. Wofür arbeiten wir eigentlich?"

1 Kommentar


  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit möchte ich mich für folgende Termin bei Ihnen anmelden:

    5. November 2015, „Sharing. Ein gesellschaftliches Phänomen.“

    3. Dezember 2015, 18 Uhr „eCulture in Smart Cities“

    14. Januar 2016, 18 Uhr „Sicher und privat recherchieren: Journalismus nach Snowden.“

    21. Januar 2016, 18 Uhr„Schreibt die Digitalisierung die Geschichte der Menschheit neu?“

    Mit freundlichen Grüßen,
    Carolin Bothe

Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.