Bronze und Sonderpreis Cross-Channel für Schüler der Texterschmiede beim New(s)comers Best der ZMG

Kommentare: 0

Die beiden Texterschmiede-Schüler des aktuellen Jahrgangs, Paul Kneer und Bilitis Kruse, haben für ihre Entwürfe beim diesjährigen Nachwuchswettbewerb der ZMG, dem New(s)comers Best, gleich zwei Preise bekommen.

Die Zeitungs Marketing Gesellschaft (ZMG) hatte den Nachwuchskreativen die Aufgabe gestellt, Zeitungsanzeigen zum Thema „Das originale soziale Netzwerk: Die Zeitungen“ zu entwickeln. Diese sollten den besonderen Community-Charakter der Zeitung herausstellen und neue Impulse für die Zeitung setzen.

Mit ihrem Ansatz „Andere soziale Netzwerke versus Qualitätsjournalismus“ konnten Paul Kneer und Bilitis Kruse (Art Direction und Text) die Top-Jury aus ADC-Mitgliedern sowie Marketing- und Verlagsexperten überzeugen. Aus über 100 eingereichten Arbeiten wurden sie mit Bronze in der Hauptkategorie und dem Sonderpreis Cross-Channel ausgezeichnet.

Dazu Sascha Hanke, Executive Creative Director bei Kolle Rebbe: „Durch Headlines wie #yolocaust wirkt diese Kampagne erfrischend plakativ. Sie fällt auf. Sie legt ihren crossmedialen Finger in die Wunde so mancher sozialer Netzwerke und deren Verständnis von „Qualitätsjournalismus“. Und: Sie polarisiert.“

Paul Kneer studierte vor seiner Ausbildung an der Texterschmiede Medien- und Kulturwissenschaften und absolvierte ein weiterführendes Regie-Studium. Als freiberuflicher Regisseur erhielt er bereits mehrere Auszeichnungen, darunter auch vom ADC. Bilitis Kruse studierte zunächst Mathematik und Informatik, bevor sie als Kommunikationsdesignerin diplomierte. Vor ihrer Ausbildung an der Texterschmiede arbeitete sie als Art Director.

Wir gratulieren sehr herzlich!

 

 

Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.