Unterrichtskonzept und Curriculum

Zu Beginn der Ausbildung bei uns bekommt jeder Schüler einen Praktikumsplatz in einer unserer Hamburger Förderagenturen. Hier erlernen sie unter der Anleitung eines erfahrenen Texters das Handwerk vom Briefing bis zur Realisation.
Nach sechs Monaten wird in eine zweite Agentur gewechselt – zusammen ist das ein volles Agenturpraxis-Jahr. Und damit es nicht langweilig wird, wird diese Praxis-Einheit von theoretischen und praktischen Unterrichtsabenden bei uns in der Texterschmiede begleitet.

Montags bis Donnerstags von 18 bis 21 Uhr und Freitags von 17 bis 20 Uhr wird in den Räumen der Texterschmiede gedacht, konzipiert und gelernt.
Und natürlich getextet.

Unterrichtsinhalte

Der Unterricht ist auf die Breite angelegt; wir bilden Generalisten aus, die sich nicht nur in möglichst allen Textdisziplinen sicher bewegen, sondern sich auch in immer neue Themen schnell einarbeiten können.
Innerhalb kürzester Zeit beherrschen unsere Schülerinnen und Schüler die Werbesprache – und können sie vor allem sicher anwenden.
Headline, Treatment, Funkie, Copy, Mailing, Promotion, Viral, social media-Kampagne, SWAT-Analyse, POEM, Impact.
Was sich anhört wie eine Geheimsprache, sind unsere Unterrichtsinhalte.

Curriculum

Die Vorlesungen und Übungen, die wir hier vor allem für die Ideenfindung und das Texten anbieten, werden durch Kurse in Marketing, Strategie und Produktionstechnik ergänzt und mit fünf benoteten Hausarbeiten sowie einer Semesterarbeit abgerundet.
Den Vorlesungsplan bzw. das Curriculum haben wir so konstruiert, dass sämtliche Aufgabenstellungen, mit denen ein Texter normalerweise konfrontiert wird, mindestens ein Mal im Unterricht behandelt werden. Unser Curriculum haben sich nicht irgendwelche Anfänger ausgedacht, sondern Stefan Kolle, Stefan Schaler, Daniel Wellschmiedt und Martin Gassner. Bessere Lehrmeister wird man kaum finden.

Download Vorlesungsverzeichnis